FHEM Tablet UI (FTUI) Anleitung Konfiguration

Seit Januar 2017 gibt es die Tablet UI in der Version 2.5. Da ich noch ein 7″ Lenovo Tablet (A7-40) Tablet habe war klar, dass ich die Tablet UI mal ausprobieren musste.

Bei FTUI handelt es sich um ein Frontend Framework basierend auf HTML CSS und Java Script. Die Oberfläche ist mit relativ einfachen HTML Code konfigurierbar. Ich betreibe die FTUI mit auf dem FHEM Raspberry.
FHEM Tablet UI (FTUI) Anleitung Konfiguration weiterlesen

LibreELEC 8.0.0 Raspberry Pi Installation

Seit 3 Tagen steht nun die Final von LibreELEC 8.0 mit  Kodi 17 Krypton zum Download zur Verfügung.

Die Installation ist durch den LibreELEC USB-SD Creator sehr einfach geworden.

Das Image kann ausgewählt und am gewünschten Ort gespeichert werden. Die SD-Karte oder den Stick auswählen und schreiben.

SD-Karte zurück in den Raspberrry Pi und Power! Der Pi begann sofort den Resize der Partitionen, der Vorgang dauerte etwa 4 Minuten. Anschließend begrüßt einen Kodi und der LibreELEC Einrichtung Wizard.

Da ich meine Installation schon so lang am migrieren bin, habe ich mich für eine Neuinstallation entschlossen.
Mein Tvheadend PVR Plugin und die Standard Video Addons waren schnell Installiert.

LibreELEC 8.0 läuft absolut flüssig auf dem Raspberry Pi 3. Einige Einstellungen musst ich in dem neuen Skin Estuary suchen, insgesamt finde ich ihn aber recht schick.

Neue Features von Kodi 17:

https://kodi.tv/kodi17/

 

Sundtek SkyTV Ultimate 5 Networksupport

Ich habe mir einen DVBS/S2 USB Tuner von Sundtek zugelegt. Es handelt sich um einen Sundtek SkyTV Ultimate 5 2015. Der Stick fungiert mit einen Raspberry Pi mit Openelec als Mediacenter Frontend in meinem Schlafzimmer.

Da der Fernseher im Schlafzimmer so gut wie nie genutzt wird gebe ich per „Netzwerksupport“ den Sundtek Tuner meinem Tvheadend Backend frei.

So kann das Tvheadend Backend den zweiten Tuner für Aufnahmen verwenden.

Informationen von Sundtek bzgl. des Netzwerksupports sin im Wiki von Sundtek zu finden

http://wiki.sundtek.de/index.php/NetzwerkSupport

Ich beginne mit der Treiberinstallation auf dem Raspberry Pi mit Openelec 6.0.3. Den Treiber lade ich mir von der Sundtek Webseite http://www.sundtek.de/media/. Dort gibt es extra für Openelec einen Treiber als .zip, welcher ganz einfach als Addon in Kodi installiert wird.

UPDATE: Im aktuellen LibreElec Build als Addon (Addons -> Dienste) „Sundtek MediaTV v.8.0.102“ bereits vorhanden und kann einfach über die GUI installiert werden.

screenshot000

screenshot001

Nach der Installation muss der Netzwerkserver aktiviert werden.

screenshot003

Im Untermenü Treiber kann die Treiberversion eingesehen werden, hier kann der Treiber auch aktualisiert werden.

screenshot004

Wir wechseln auf das Tvheadend Backend. Sundtek stellt ein Installationsskript zur Verfügung:

driver_install Quelle:http://support.sundtek.com/

Nachdem der Netzwerkserver aktiviert wurde, kann ein Tuner im Netzwerk gesucht werden.

/opt/bin/mediaclient –scan-network

Screen Shot 2016-09-06 at 1.16.23 PM
Der Tuner wird im Netzwerk angezeigt und kann gemountet werden.

/opt/bin/mediaclient –mount=192.168.178.32

Ob das mounten funktioniert hat kann wie folgt geprüft werden:

/opt/bin/mediaclient -e

Screen Shot 2016-09-06 at 1.22.37 PMNatürlich ist es auch möglich einen Tuner wieder zu unmounten:

/opt/bin/mediaclient –unmount=0

Wir haben also:
1. Den Treiber auf dem Frontend installiert
2. Den Netzwerksupport aktiviert und damit den Tuner freigegeben
3. Den Treiber auf dem Backend installiert
4. Den Netzwerksupport aktiviert
5. Den Tuner im Backend gemountet

Jetzt können wir einen Blick auf die Tvheadend Weboberfläche werfen.

Screen Shot 2016-09-06 at 1.30.13 PMWie wir sehen wird der Tuner bereits angezeigt, diesem muss jetzt noch ein „Network“ zugewiesen werden.

Screen Shot 2016-09-06 at 1.31.49 PM

Noch ein Tipp:
Jedem Tuner kann in Tvheadend eine „Priority“ zugewiesen werden. So kann mit mehreren Tunern ganz einfach priorisiert werden.

Durch den zweiten Tuner kann ich jetzt während der Fernseher im Wohnzimmer läuft einen zweiten Transponder aufzeichnen.

Das System kann natürlich im weitere Tuner erweitert werden.

 

OSCAM HD+ HD02 Nagravision EMM Update

Gestern waren plötzlich meine HD+ Sender dunkel. Ein Blick in das Live Log zeigte:

2016/05/07 18:19:56 4FF1693A r (reader) hd [nagra] active to: 2016/05/07 12:59

Was war also passiert? Bei der Aktivierung der HD+ Karte über den Receiver wurde diese mit EMM Updates versorgt. Eine HD+ Karte ist damit in Regel 6-8 Wochen aktiv und benötigt danach ein EMM Update. Um die EMM Updates direkt über die OSCAM zu beziehen musste ich folgende Einstellungen tätigen.

oscam.conf

[dvbapi]
enabled = 1
pmt_mode = 4
request_mode = 1
listen_port = 9000
user = tvh
boxtype = pc-nodmx
AU = 1

oscam.user

[account]
user = tvh
pwd = ***
au = hd
group = 1

Nachdem ich den Dienst neu gestartet habe wurde die EMM Updates innerhalb weniger Sekunden geladen.

2016/05/08 10:19:56 4FF1693A r (reader) hd [nagra] active to: 2016/06/29 12:59

OSCAM HD+ HD02 Nagravision Anleitung

In diesem Artikel zeige ich wie ich eine HD+ Karte (HD02 Nagra) mit einem Smargo Cardreader an meiner OSCAM betreibe.

Zuerst prüfe ich ob der Cardreader im System erkannt wurde.

lsusb -v | grep Serial

Screen Shot 2016-03-10 at 6.29.23 PM

Jetzt wird in der oscam.server der HD+ Reader definiert. Also Protocol wird „smartreader“ ausgewählt. Das Device wird mit „Serial:xxxx“ definiert, die Serial aus lsusb wird eingetragen.

oscam.server

[reader]
label = hd
protocol = smartreader
device = Serial:Reader 27
autospeed = 0
caid = 1843
boxkey =(bitte bei Google suchen)
rsakey = (bitte bei Google suchen)
detect = cd
mhz = 343
cardmhz = 343
group = 1
emmcache = 1,3,2,0

oscam.dvbapi

P: 1843 1

oscam.conf

[dvbapi]
enabled = 1
pmt_mode = 4
request_mode = 1
listen_port = 9000
user = tvh
boxtype = pc-nodmx

Der Reader sollte in der Weboberfläche dann wie folgt aussehen.

Screen Shot 2016-03-10 at 6.40.35 PM

In der oscam.dvbapi stelle ich den HD+ caid 1843 auf 1.

Damit ich mit TVHeadend auf die OSCAM zugreifen kann wird in der oscam.conf die dvbapi konfiguriert. Danach wird die OSCAM mit TVHeadend bekannt gemacht.

Screen Shot 2016-03-10 at 6.51.19 PM

Ich kann das OSCAM WIKI nur empfehlen:
http://www.streamboard.tv/wiki/OSCam/de/Config/oscam.conf