Fernseher richtig einstellen

Ich sehe immer wieder, dass moderne Fernseher mit äußerst merkwürdigen Standardeinstellungen ausgeliefert werden. Da moderne Fernseher, wie mein Philips, über eine unglaubliche Palette an Einstellungen verfügen ist es sehr schwierig das Gerät richtig einzustellen. Über meine Suche in Google bin ich auf einen interessanten Artikel gestoßen.  Die Computerbild hat im Rahmen eines großen Fernsehertest „Orientierungswerte“ für ca. 400 Modelle ermittelt. Normalerweise bin ich kein Fan der Computerbild, aber mit diesen Werten konnte ich wirklich etwas anfangen.

Für meinen Fernseher musste ich hier und da noch etwas an den Einstellungen drehen. Ein Vorher- Nachhervergleich ist bombastisch. Was bei Filmen von Bluray oder der Festplatte garnicht so sehr sichtbar ist kann man dafür beim Satelliten Signal ausgiebig bewundern.

Selbst wenn ihr euch schon an euer Bild im Wohnzimmer gewöhnt habt solltet ihr mal versuchen die Einstellungen zu ändern. Es gibt ja nichts zu verlieren 🙂

Folgende Hersteller werden abgedeckt:
Acer, Amoi, AOC, Bang & Olufsen, Daewoo, Fujitsu Siemens, Funai, Grundig, Hannspree, Hanseatic, Hitachi, Humax, Hyundai, JVC, LG, Loewe, Medion, Metz, Minerva, Mirai, Odys, Orion, Panasonic, Philips, Pioneer, Protek, Samsung, Schaub Lorenz, Sharp, Sony, Tatung, Technisat, Toshiba, Universum, Viewsonic, Xoro, Yakumo

Klickt ihr auf die Hersteller wird euch die Modellliste auf der Computerbild Webseite angezeigt. Hier auch nochmal der ganze Link zum Artikel:
http://www.computerbild.de/artikel/avf-Ratgeber-TV-optimale-Einstellungen-Flachbildfernseher-LCD-Plasma-3945499.html

Update auf OpenELEC 4.0.3

Vor ein paar Tagen habe ich mein Mediacenter von OpenELEC 3.2.4 auf 4.0.3 geupdatet. Das aktualisieren über den Update Mechanismus ist leider nicht möglich. Des Update muss manuell durchgeführt werden. Dazu einfach der Anleitung folgen: http://wiki.openelec.tv/index.php?title=Updating_OpenELEC#Manually_Updating_OpenELEC_3.x_to_4.0

Leider funktionierte das Update bei mir nicht wie erwartet. Im System waren noch die alten Addons von OpenELEC 3.2.4 installiert. Nach dem entfernen wurden nur noch inkompatible Addons angzeigt. Ich konnte keine neuen Quellen hinzufügen. Deshalb habe ich mich entscheiden das System komplett zurück zu setzten. Nach dem Reset standen dann alle Funktionen wie gewünscht zur Verfügung. Der tvheadend Dienst steht inzwischen in Version 4.1.2 bereit und lässt sich wie in meiner Anleitung in „Das ultimative Mediacenter“ vom 11.12.2013 konfigurieren.

Soll das System erhalten bleiben würde ich nach dem Backup und vor dem Update alle Addons löschen und versuchen die Konfiguration später wieder einzuspielen.

Insgesamt ist das System gefühlt etwas schneller und stabiler. Fast alle Addons sind inzwischen Gotham kompatibel. Hier noch die Neuerungen in XBMC 13.1 RC 1: http://xbmc.org/xbmc-13-1-gotham-rc1/ und die Neuerungen in OpenELEC 4.0.3: http://openelec.tv/news/22-releases/128-openelec-4-0-3-released

Noch ein kleiner Hinweis: Für mein ATOM ION Board gibt es keinen eigenen Build mehr. Ich verwende den Generic x86_64 Build. Dazu eine kleine Tabelle:

from Version Old System/Build Architecture to Version
OpenELEC =< 3.0 ION i386 (with 32-bit capable hardware) Generic i386
OpenELEC=< 3.2 ION x86_64 (with 64-bit capable hardware) Generic x86_64
OpenELEC=< 3.0 Intel i386 (with 32-bit capable hardware) Generic i386
OpenELEC=< 3.2 Intel x86_64 (with 64-bit capable hardware) Generic x86_64
OpenELEC=< 3.2 Generic_OSS i386 (with 32-bit capable hardware) Generic i386
OpenELEC=< 3.2 Generic_OSS x86_64 (with 64-bit capable hardware) Generic x86_64
OpenELEC=< 3.0 Xtreamer Ultra 1/2 x86_64 Generic x86_64
OpenELEC=< 3.2 AMD Fusion x86_64 Generic x86_64
OpenELEC=< 3.2 Arctic_MC x86_64 Generic x86_64