Tvheadend Konfiguration 3.9

In OpenELEC 5.0.8, der aktuellen stable Version, wird zur Zeit die Tvheadend Version 3.9 (Build: 3.9.2765~g0294882) verwendet. Zuletzt habe ich im Dezember 2013 eine Anleitung zur Konfiguration von Tvheadend in der Version 3.4 geschrieben.

Es gibt ein paar Neuerungen bezüglich der Konfiguration der TV-Karte, welche ich kurz zeigen möchte.

Als erstes muss die TV-Karte in Betrieb genommen werden. Dazu „Enabled“ und „Initial Scan“ aktivieren und mit „Save“ bestätigen.
Bildschirmfoto 2015-07-25 um 13.19.15Jetzt wird in den Reiter „Networks“ gewechselt. Hier wird mit „Add“ ein neues DVB-S Network definiert.Bildschirmfoto 2015-07-25 um 13.20.05In dem angelegtem Networks werden jetzt die „Pre-defined Muxes“ und die „Orbital Position“ eingestellt. In unserem Fall natürlich Astra 19.2. WICHTIG: Ich habe den Character Set auf ISO-8859-1 stellen müssen, da Umlaute nicht richtig dargestellt wurden. Das „Auto“ Settings funktioniert also nicht richtig. Mit „Save“ bestätigen.

Bildschirmfoto 2015-07-25 um 13.28.11

 

Damit die Muxes jetzt gescannt werden müssen wir zurück zum „TV adapters“ Reiter navigieren und das soeben angelegte Network dem LNB zuordnen. Wieder mit „Save“ bestätigen.

Bildschirmfoto 2015-07-25 um 13.21.01

 

Danach kann unter „Networks“ beobachtet werden wie die Muxes gescannt und die Services hinzugefügt werden. Das mappen der Services funktioniert wie in der vorherigen Anleitung beschrieben.

4 Gedanken zu „Tvheadend Konfiguration 3.9“

  1. Überall findet man die „einfache“ Anleitung wie man TVheadend installiert… aber keiner, wirklich keiner beschäftigt sich damit bei dem Fall das eben kein „DVB-Input“ Stick angezeigt wird. Da wird dann nur ein Link zur DVB-Hardware Liste platziert… und dann soll man sich irgendwie selber darum kümmern.

    Problem dabei: hilft überhaupt nicht.

    1. Hallo Matthias,

      was sagt denn lsubs? Wird dein DVB Stick überhaupt erkannt? Wenn dieser in TVheadend nicht angezeigt wird fehlt die Firmware. Diese kannst du beim Hersteller runterladen. Die Firmware muss nach /lib/firmware/, einfach mit dd extrahieren. dmesg sollte dir dann den Stick mit “ successfully initialized and connected“ anzeigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .